Sie befinden sich hier: Osttiroler Herzlichkeit / Erleben Sie Osttirol / Winter / Skifahren

Skifahren

Osttirols Skigebiete trumpfen mit über 150 km bestens präparierten Pisten in sieben mehrfach ausgezeichneten Skigebieten auf. Zum Pistenvergnügen kommt überdurchschnittlich viel Sonnenschein. Die Weltcup­-Pisten und die vielen kleinen, überschaubaren Familienskigebiete bringen Brettlfans aller Größen mit den unterschiedlichsten Ansprüchen in Fahrt. Was Familien an Osttirol noch sehr schätzen: hier gibt es keinen Massenbetrieb, keine Parkplatzsuche, kein langes Anstehen an den Liften und keine Rush­Hour auf den Pisten. Die Osttiroler Skigebiete könnten unterschiedlich nicht sein. Das bekannteste ist das Großglockner Resort zwischen Kals und Matrei, das im Angesicht von Österreichs höchstem Berg (3.798 m) zum Schneespaß mit außergewöhnlichen Panorama einlädt. Alle 7 Skigebiete verbindet die herrliche Lage auf dem Südbalkon der Alpen mit 2.000 Sonnenstunden pro Jahr. 

Skifahren Osttirol
Skiurlaub Osttirol

Im Hochpustertal erwartet Sie das Skizentrum Sillian-Hochpustertal & die kleineren Skiberge in Obertilliach und Kartitsch. Obertilliach gilt als Geheimtipp für Familien mit dem Golzentipp, einem kleinen, voll beschneiten Skiberg. Mit der neu errichteten 10er Golzentippbahn gelangen Sie noch komfortabler auf den Berg. Die Talabfahrt führt bis ins denkmalgeschützte Dorf Obertilliach, das mit seinen urigen Holzhäusern, als Drehort für James Bond genutzt wurde. Das Skizentrum St. Jakob im Defereggental gilt als das Naturschneeparadies in Osttirol. Der erste Schnee ab November und meterweise Pulver im Jänner, kaum ein anderes Tiroler Skigebiet kann mit der Schneesicherheit mithalten. In Osttirols Hauptstadt Lienz können Sie zwischen Zettersfeld und dem anspruchsvollen Hochstein pendeln. Der Skipass „Skihit“ gilt für alle 7 Skigebiete Osttirols und ist besonders familienfreundlich. Denn wie nirgendwo sonst in Österreich zahlen 18­Jährige hier noch Kinderpreise.