Sie befinden sich hier: Osttiroler Herzlichkeit / Erleben Sie Osttirol / Winter / Winterzauber

Winterzauber

Wintermärchen Osttirol

Sie suchen Ruhe, Einsamkeit und Pulverschnee? In Osttirol ist all das vorhanden ­ und noch viel mehr. Wo der Schnee zuhause ist und die höchsten Berge Österreichs die Kulisse bestimmen, erleben Urlauber urtirolerisches Brauchtum, jede Menge Winterromantik und kulinarische Genüsse zwischen Bauernkost und Haubenküche. Die urigen Holzhäuser stehen so dicht beieinander, dass ihre Dächer sich fast berühren. Drumherum liegt meterhoch der Schnee. Alles schläft, nur das Gasthaus ist erleuchtet. Hier in Osttirol, wo mit Großglockner (3.798 m) und Großvenediger (3.666 m) die höchsten Berge Österreichs die Kulisse bestimmen und die Gäste mit warmer Herzlichkeit empfangen werden, scheinen die Uhren ein wenig langsamer zu ticken. Wie wäre es mit einer Pferdeschlittenfahrt oder mit einem Spaziergang zu einer Alm Hütte? Hier kann man eine Fülle an Wegen erwandern und entdecken, ob mit Schneeschuhen oder Bergschuh. Finden Sie das Gefühl der inneren Ruhe und Ausgeglichenheit beim Winterwandern. Einfach nur gehen und das Ziel, Ziel sein lassen. Wer es etwas rasanter mag, kann sich auf einer der 35 ausgezeichneten, teilweise abends beleuchteten und für alle Altersstufen geeigneten Rodelstrecken austoben.

Hüttenzauber Osttirol

Wer Gams und Steinbock besuchen möchte, bricht mit dem „Schneeschuh­Ranger“ in die weißen Weiten des Nationalparks Hohe Tauern auf. Die Exkursionen, die fast täglich angeboten werden, führen in die absolute Abgeschiedenheit, arten aber nie in Gewalttouren aus. Im Schnitt sind höchstens 250 Höhenmeter zu überwinden. Viele Pausen, um Wild und Greifvögel mit Spektiv und Fernglas zu beobachten, sorgen für die willkommene Pause. Eine Schneeschuhtour oder eine abendliche Fackelwanderung, wie etwa im Defereggental, wird so zum eindrucksvollen Naturerlebnis. Wer es etwas rasanter mag, kann sich auf einer der 35 ausgezeichneten, teilweise abends beleuchtete und für alle Altersstufen geeignete Rodelstrecken austoben – wie etwa die Dolomiten­Naturrodelbahn in Lienz. Fast überall bringen Lifte und Rodeltaxis die Gäste zum Startpunkt. Zum Aufwärmen gibt’s in Osttirol den „Pregler“. Er gilt als Vater aller Schnäpse und wird schon aus heimischen Äpfeln und Birnen gebrannt, solange man hier denken kann. In der 1. Osttiroler Schnapsothek können Urlauber nach Voranmeldung die „Pregler“ verschiedener Bauern probieren, darüber hinaus Hochprozentiges aus Pfirsich, Himbeere, Haselnuss und Meisterwurz.